Die reichsten Tiere der Welt

gunther-iv

#3 Kater Tommaso mit ca. 10 Millionen Euro

Früher einmal eine streunende Katze und jetzt das drittreichste Tier der Welt: Kater Tommaso wurde vor einigen Jahren von einer italienischen Millionärswitwe namens Maria Assunta aufgenommen und aufgepäppelt. Der kleine Straßenkater entwickelte sich zu einem prächtigen und verwöhntem Haustiger. Jetzt ist die wohlhabende aber kinderlose Dame im Alter von 94 Jahren gestorben und hinterlässt Tommaso ein Millionenerbe in Höhe von gut 10 Millionen Euro. Auch einige Immobilien in Italien gehören zum Erbe. Die verstorbene Dame war laut Aussage ihrer Altenpflegerin Stefania sehr einsam und habe sich mehr um diese Katze gekümmert, als sich andere um ihr Kind kümmern.

Und so wird Tommaso künftig von Stefania betüdelt und umsorgt, damit es der vierjährigen Katze bis zu ihrem Lebensende an nichts fehlt. Gegenüber der Presse ließen die Anwälte der alten Dame verlauten: “Wir sind überzeugt, dass Stefania die richtige Person ist, um den letzten Wunsch Maria Assuntas zu erfüllen.”

reicher Kater Tommaso

#2 Schimpanse Kalu mit ca. 61 Millionen Euro

Schimpansendame Kalu lebt in Kapstadt in einer 60 Millionen teuren Villa. Ihren Reichtum hat sie ihrem Frauchen Patricia O’Neill zu verdanken, der Tochter des Grafen von Kenmore und Witwe des olympischen Schwimmers Frank O’Neill. Die reiche Tierliebhaberin hat ein Testament aufgesetzt, in dem Kalu als Alleinerbe eingesetzt werden soll.

Schimpanse Kalu

#1 Schäferhund Günther IV mit ca. 285 Millionen Euro

Günther IV ist das reichste Tier der Welt. Der deutsche Schäferhund hat seinen Reichtum von seinem Vater, Günther III, geerbt. Letzterer wurde im Testament von Gräfin Karlotta Liebenstein bedacht. Sie hinterließ ihrem treuen Begleiter 140 Millionen Euro. Sein Reichtum konnte sich dank guter Anlagefonds beträchtlich erhöhen. Heute besitzt Günther IV Anwesen auf den Bahamas, in Italien und Deutschland und kaufte sogar eine Villa von Popsängerin Madonna in Florida. Ein Butler und eine Haushälterin kümmern sich um das leibliche Wohl des Hundes.

Disclaimer: Pssst, in Wirklichkeit können Tiere natürlich nicht als Erben eingesetzt werden, da nur Personen oder Organe mit eigener Rechtsfähigkeit erben können. Vielmehr gehören Tiere zum Vermögen des Verstorbenen und werden an die rechtmäßigen Erben vererbt, wie Kater Paul berichtet. Dennoch machen Meldungen über tierische Erben immer wieder die Runde, auch in sogenannten Qualitätsmedien.

 

Bildquelle: Alamy The Guardian | odog.net | razvlekis

Comments

  1. Ich wollte ich wäre ein Hund, dann würde ich die Katze heiraten und vor ihr den Affen machen.
    Wahnsinn – aber korrekt, ein Tier kann nichts erben, auch wenn der Mensch das immer wieder gerne möchte. Moshammer hat das ja auch gewollt und schlussendlich doch seinen Buttler beerben müssen.

Speak Your Mind

*